ARD Mediathek – Auch die ARD geht ins Netz

Neben dem ZDF und arte wird bald auch die ARD mit einer “Mediathek” im Internet aufwarten. Das hat heute der Rundfunkrat des Südwestfunkts genehmigt. Mit diesem Web-Angebot will man die Audiovisuellen Inhalte der ARD-Mitglieder bündeln.

Eine Vorschau auf das kommende Angebot hat die ARD bereits veröffentlicht, zudem gab es ein Showcase auf der internationalen Funkausstellung in Berlin (ein vergleichsweise großer Stand finanziert von Gebührengeldern).

In der Mediathek der ARD soll dem digitalen Radio ein großer Stellenwert beigemessen werden. Schon jetzt lassen sich auf den Internetseiten der Landes-Sender wie beispielsweise dem Bayerischen Rundfunk viele Sendungen auch als Podcast herunterladen. Die ARD wird diese auf ihrem Portal lediglich zu bündeln brauchen.

Hinzukommen noch Video-Inhalte. Diese sollen als Flash-Videos und im Windows Media 9-Format angeboten werden und eine Auflösung von 384 × 288 (4:3) oder 512 × 288 Bildpunkten (16 : 9) haben. Als Datenrate sind 500 kBit/sec geplant. Manche Inhalte sollen auch in der vollen PAL-Auflösung mit 1,5 MBit/sec zur Verfüng gestellt werden. Die Vorhaltezeit soll zwischen einer Stunde und mehreren Monaten variieren.

Quelle: Heise

Standardbild
Benjamin
Artikel: 4

Schreibe einen Kommentar